Hansering in Halle / Saale, Seitenwechsel (2010)

(...) Neben fünf Künstlern aus Karlsruhe und Umgebung (Christian Frantzen, Stefan Kunze, Angela Junk-Eichhorn, Rosemarie Vollmer und Karl Vollmer), die größtenteils langjährige Mitglieder der „Kunst an der Plakatwand“ sind, stellen erstmals auch Winfried Alexander und Dirk Neumann, beide künstlerische Mitarbeiter der Burg Giebichenstein, sowie drei Burgabsolventen (Martin Feistauer, Sebastian Richter und Corinna Rotert) neue, eigens für diese Ausstellung gemalte Werke in Plakatwandgröße aus – ein Format, das stets außergewöhnliche Herausforderungen sowohl an die Debütanten, als auch an die erfahrenen „Plakatwändler“ stellt.

Diesen Sommer war es Rosemarie Vollmer, Lehrbeauftragte für Gestaltungslehre der Burg Giebichenstein, Hochschule für Kunst und Design Halle und seit 20 Jahren Mitglied der „Kunst an der Plakatwand“, die fünf Hallenser Künstler einlud, sich an der Ausstellung zu beteiligen und zugleich in der Oberbürgermeisterin der Stadt, Dagmar Szabados eine begeisterte Schirmherrin fand: „Halle freut sich!“

Den Ausstellungsraum, den die Gemälde in Halle einnehmen, erstreckt sich entlang der Allee des Hanserings vom Leipziger Turm bis zum Joliot-Curie-Platz. Jederzeit zugänglich, sich in ihre Umgebung mal einfügend, diese mal abstoßend, rhythmisieren die Plakatwände abwechslungs-reich die Grünflächen längs der Promenade. Ein Seitenwechsel lohnt sich also, um von der Straße zur Kunst zu gelangen. (Britta Borger, Juni 2010)

Ausstellungsdauer: 25. Juli – 3. September 2010

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück nach oben
Impressum