Grenzbewegungen Luxemburg und Großregion Kulturhauptstadt Europas 2007

Dieses Projekt wurde im Rahmen von Luxemburg und Großregion, Kulturhauptstadt Europas 2007, unter der Schirmherrschaft ihrer königlichen Hoheiten des Großherzogs und Großherzogin realisiert.

Stationen der Ausstellung:

15.04. - 03.06.2007 Bertrange, Luxemburg
10.06. - 08.07.2007 Schloss Malberg und Kyllburg, Eifel, Stoubach und Ouren, Gemeinde Burg Reuland, Belgien, Stupbach und Welchenhausen, Gemeinde Lützkampen, Lieler, Luxemburg
15.07. - 26.08.2007 De-Be-Lux, Grenzgebiet im Ourtal
01.09. - 14.10.2007 Eupen, Belgien

Die Ausstellung ist eine Hommage an Robert Schuman, Gründervater der EU

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es nahmen insgesamt 30 Künstler aus Belgien, Luxemburg, Frankreich und Deutschland teil.

Groß dimensionierte Bildwände in der romantischen Landschaft am Dreiländerck, auf dem Schloßgelände Malberg bei Kyllburg, im Stadtpark von Eupen und aufeinem Grünzug in der Bertrange.

Der Kulturkreis Schönecken/Eifel hat die Karlsruher Künstler der Initiative "Kunst an der Plakatwand" eingeladen, mit Künstlern aus Belgien, Luxemburg und der deutschen Grenzregion ihre Werke in einer gemeinsamen Wanderausstellung zu zeigen.

Hier ist die Ausstellung Werbung für die Europäische Idee von freundschaftlicher Zusammenarbeit ehemals verfeindeter Nationen.Inhaltlich nimmt sie Bezug zur Grenzsituation.

Sie erregt durch den für Malerei ungewöhnlichen Ort und die Diskrepanz zur Schönheit der Naturumgebung besondere Aufmerksamkeit und weist durch das Format der Bilder auf die Vereinnahmung und Manipulation durch Werbung hin.

In diesem scheinbaren Widerstreit macht sie aufmerksam auf den zweckfreien Raum, auf Kunst und Natur als Freiraum.

 

 

zurück nach oben
Impressum